IG_KARLI_NEWS_#15

Wo der Hase im Pfeffer liegt. Mal genauer betrachtet.

Bauen nach Bau- und Finanzierungsbeschluss – was ist denn nun Sache mit den Freisitzflächen?

Auf www.leipzig.de/karli ist unter der Überschrift “”Bauvorhaben “Karli”” (ja, ordentlich nach unten scrollen) im 3. Absatz zu lesen:
“Die Vorzugsvariante ist Grundlage der beschlossenen Entwurfsplanung (siehe beschlossene_entwurfsplanung_011012), die seit Ende Oktober 2012 vorliegt und deren gestalterischen Umsetzung (siehe gestalterische_Umsetzung_2012-10-08) sowie der daraus resultierenden Ausführungsplanung.”
Hier ergibt sich nun ein offensichtlicher planerischer Widerspruch zwischen beschlossener Entwurfsplanung und gestalterischer Umsetzung!

Deshalb haben wir uns den Bau- und Finanzierungsbeschlusses durch den Stadtrat Nr. RBV-1618/13 vom 15.05.2013 mitsamt seinen Anlagen noch einmal genauer angeschaut.
Die Anlagen zum Bau- und Finanzierungsbeschluss des Stadtrates (nachzulesen im elektronischen Ratsinformationssystem http://notes.leipzig.de/eris/eris.nsf unter RBV-1618/13) entsprechen der “beschlossenen Entwurfsplanung” (Beispiel siehe V-ds-2930-anlage-2.6_Ratsbeschluss_Shakespeare). Und somit nicht der aktuell vorliegenden strittigen Planung “gestalterische Umsetzung” mit starkem Eingriff in die gastronomischen Freisitzflächen. Die Polemik “Es gibt kein Recht auf Freisitze” schleicht sich um den Sachverhalt herum.

Halten wir fest:

Die IG geht weiterhin von der Gültigkeit des Bau- und Finanzierungsbeschlusses durch den Stadtrat Nr. RBV-1618/13 vom 15.05.2013 und somit der Gültigkeit der beschlossenen Entwurfsplanung aus.

Bauen wie beschlossen!

Was denn auch sonst!?

Oder?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>